Zum Inhalt springen

Die Jusos im Unterbezirk sind die Arbeitsgemeinschaft aller Genoss*innen unter 35 Jahren. Alle Genoss*innen in diesem Alter sind automatisch Mitglieder der Jusos. Allerdings besteht auch die Möglichkeit Mitglied zu werden, wenn man sich nicht für eine Parteimitgliedschaft in der SPD interessiert. Die Jusos verstehen sich als sozialistischer, feministischer, sowie internationalistischer Richtungsverband. Die Jusos wollen ebenso wie die SPD eine Gesellschaft schaffen, die frei ist von Diskriminierung und Unterdrückung. Sie wollen, dass die Menschen auf eine andere Art als heute, zusammenleben und arbeiten können. Die Jusos vertreten die Meinung, dass nicht die Herkunft über die Chancen eines Menschen entscheiden sollte, sondern die eigenen Fähigkeiten. Und damit das so ist, befürworten sie einen starken Solidarstaat, der das Geld bei denen einnimmt, die mehr als genug haben, und damit diejenigen fördert, die Unterstützung benötigen. Momentan werden die Jusos durch einen vierköpfigen Vorstand mit dem Vorsitzenden Hannes Henze vertreten.

Jusos_Vorstand_UEDAN_2020 Foto: Jusos Uelzen/Lüchow-Dannenberg
v.l.n.r.: Jessica Peters (Stellvertreterin), Johannes Flügge (Stellvertreter), Alexandra Mödebeck (Stellvertreterin) und Hannes Henze (Vorsitzender)

v.l.n.r.: Jessica Peters (Stellvertreterin), Johannes Flügge (Stellvertreter), Alexandra Mödebeck (Stellvertreterin) und Hannes Henze (Vorsitzender)